Allianz Deutschland
Betriebliche Altersversorgung der Allianz

Direktversicherung gem. § 3.63 EStG

Der Klassiker der betrieblichen Altersversorgung (bAV)

Die Direktversicherung ist eine Versicherung, die vom Arbeitgeber auf das Leben des Arbeitnehmers abgeschlossen wird. Sie ist der Klassiker in der betrieblichen Altersversorgung und wird von qualifizierten Mitarbeitern und Fachkräften erwartet.

 
 
Struktur der Direktversicherung Allianz

Das Prinzip ist einfach:

  • Als Arbeitgeber erteilen Sie Ihren Mitarbeitern eine Zusage und zahlen regelmäßig Beiträge in die Direktversicherung ein.
  • Die Finanzierung erfolgt unkompliziert entweder durch Umwandlung des Arbeitnehmerentgelts oder durch Sie als Arbeitgeber. Auch Kombinationen sind möglich.
  • Ihre Mitarbeiter bauen so eine Altersvorsorge auf und sichern sich auf Wunsch zugleich gegen Berufsunfähigkeit oder die Angehörigen im Todesfall ab.
 

Die wichtigsten Vorteile im Überblick:

  • Beiträge sind Betriebsausgaben
  • Erfüllung des Rechtsanspruchs der Mitarbeiter gemäß Betriebsrentengesetz
  • Keine Bildung von Rückstellungen in der Bilanz
  • Übernahme der Versorgungsrisiken (Alter, Tod, Berufsunfähigkeit) durch die Allianz Lebensversicherungs-AG.
  • Sehr geringer Verwaltungsaufwand
  • Klassische, fonds- und indexgebundene Varianten möglich
  • Förderbetrag für Arbeitgeberbeiträge bei Arbeitnehmern mit einem monatlichen Einkommen bis zu 2.200 EUR
  • Verpflichtende Weitergabe der Sozialversicherungsersparnis für Arbeitgeber 
Für wen ist die Allianz Direktversicherung gedacht?
 

Die Direktversicherung ist für alle Arbeitnehmer inklusive Gesellschafter-Geschäftsführer von GmbHs als Basisversorgung geeignet.

Mit der Allianz Direktversicherung im Wettbewerb um Mitarbeiter bestehen
 

Mit betrieblichen Versorgungsleistungen können Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber steigern und Ihre Chancen im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter erhöhen. Sie beweisen soziale Verantwortung und tragen zusätzlich dem im Betriebsrentengesetz verankerten Rechtsanspruch auf die staatlich geförderte betriebliche Altersversorgung Rechnung. Betriebliche Zusagen sind auch angesichts sinkender gesetzlicher Renten aus einem guten Personalmanagement nicht mehr wegzudenken.
Je mehr Sie sich dabei als Arbeitgeber beteiligen, desto größer ist der Motivationseffekt und die Bindungswirkung.

Mehr erfahren: Fachkräftemangel

So könnte ein Versorgungskonzept über Ihre Allianz in Ihrem Unternehmen aussehen (beispielhafte Modelldarstellung):

betriebliche Altersvorsorge Versorgungsmodell Allianz
 

Die wichtigsten Vorteile für Ihre Mitarbeiter im Überblick:

  • Zugang zu staatlich geförderter Vorsorge durch Steuer- und ggf. Sozialversicherungsfreiheit
  • Wichtiger Beitrag zur Schließung von Versorgungslücken
  • Attraktive Firmenkonditionen
  • Nachgelagerte Besteuerung in der Rentenphase zu dann meist günstigeren Steuersätzen
  • Anstelle einer lebenslangen Rente kann zum Rentenbeginn eine einmalige Kapitalzahlung erfolgen
  • Private Weiterführung nach Ausscheiden möglich
  • Flexible Beitragsgestaltung
  • Gesetzlicher Arbeitgeberzuschuss bei Entgeltumwandlung durch Weitergabe der eingesparten Sozialversicherungsbeiträge i.H.v. bis zu 15% an den Arbeitnehmer
Wie kann die Direktversicherung finanziert werden?
 

Entgeltumwandlung: Ihre Mitarbeiter wandeln Teile ihres Gehalts in eine Direktversicherung um.

Arbeitgeberfinanzierung: Sie finanzieren mit einem Arbeitgeberbeitrag die Direktversicherung Ihrer Mitarbeiter.

Mischfinanzierung: Sie übernehmen einen Teil des Beitrags zur Direktversicherung Ihrer Mitarbeiter. Dabei kann die finanzielle Beteiligung auch als Anschubfinanzierung dienen. Bei der Anschubfinanzierung gewähren Sie nur dann einen Beitrag, wenn Ihre Mitarbeiter zusätzlich von der Entgeltumwandlung Gebrauch machen.
Hier gelten für den arbeitgeber- und den arbeitnehmerfinanzierten Teil der bAV die jeweils hierfür maßgebenden gesetzlichen Regelungen, sofern keine für den Arbeitnehmer günstigere Regelung getroffen wird.

Sie möchten vermögenswirksame Leistungen für eine betriebliche Altersversorgung einsetzen.                                               Mehr...

Welche Förderung ist mit der Direktversicherung verbunden?
 

Die Direktversicherung zeichnet sich durch attraktive finanzielle Vorteile aus:

  • Der steuerfreie Höchstbetrag (gem. § 3.63 EStG  für Direktversicherungen gemeinsam mit den Beiträgen an Pensionsfonds und  Pensionskassen) beträgt 8 % der BBG/West in der allgemeinen gesetzlichen Rentenversicherung. Die Beiträge sind bis zu 4% der BBG/West sozialversicherungsfrei.
    (Hinweis: pauschalbesteuerte Beiträge nach § 40 b EStG a. F. und in der bAV riestergeförderte Beiträge werden in tatsächlich erbrachter Höhe auf den Dotierungsrahmen nach § 3 Nr. 63 EStG angerechnet.)
  • Bei Fälligkeit versteuern Ihre Mitarbeiter die Leistungen als sonstige Einkünfte zu einem dann meist geringeren Steuersatz als im aktiven Berufsleben. Die Leistungen sind in der gesetzlichen Krankenversicherung und in der gesetzlichen Pflegeversicherung beitragspflichtig, sofern Ihre Mitarbeiter in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert sind. Für freiwillig Versicherte gilt dasselbe.
  • Verpflichtende Weitergabe der Sozialversicherungsersparnis für Arbeitgeber: Bei Entgeltumwandlung in eine Direktversicherung, einen Pensionsfonds oder eine Pensionskasse sind Arbeitgeber künftig verpflichtet, einen Zuschuss in Höhe von 15 Prozent des Umwandlungsbetrags zu erbringen. Voraussetzung ist, dass sie durch die Entgeltumwandlung Sozialversicherungsbeiträge sparen.  
    Der Zuschuss ist für seit dem 1. Januar 2019 neu geschlossene Entgeltumwandlungsvereinbarungen ab Beginn der Entgeltumwandlung sofort zu erbringen. Bei bereits bestehenden Entgeltumwandlungen ist der Zuschuss ab 1. Januar 2022 zu erbringen. Diese Regelung ist tarifdispositiv: d.h. Tarifverträge können von den Regelungen zum Zuschuss abweichen.
  • Staatlicher Förderbetrag für Arbeitgeber: Arbeitgeber werden jetzt vom Staat unterstützt, wenn sie ab 2018 Arbeitnehmer mit einem Bruttomonatsgehalt von höchstens 2.200 Euro mit einem neuen Arbeitgeberbeitrag zur betrieblichen Altersversorgung unterstützen. Voraussetzung ist, dass der Beitrag in einen versicherungsförmigen Durchführungsweg - zum Beispiel in eine Direktversicherung - gezahlt wird. Bei der Ermittlung des Förderbetrags werden Arbeitgeberbeiträge von mindestens 240 Euro bis höchstens 480 Euro im Kalenderjahr pro Arbeitnehmer berücksichtigt. Der Förderbetrag beträgt dann 30 Prozent aus dem gesamten Arbeitgeberbeitrag.
  • Alternativ haben Ihre Mitarbeiter im Rahmen des Rechtsanspruchs auf Altersvorsorge die Möglichkeit, auf ihre Entgeltumwandlung die Förderung mit Zulagen und ggf. Sonderausgabenabzug (sog. Riesterförderung) in Anspruch zu nehmen. In diesem Fall erfolgt die Beitragszahlung aus dem Nettogehalt. Wie bei privaten Riester-Verträgen müssen auch bei betrieblichen Riester-Verträgen in der Rentenphase keine Sozialversicherungsbeiträge auf die Leistungen bezahlt werden.
  • Wenn Mitarbeiter Ihr Unternehmen verlassen, können Sie die sogenannte "Vervielfältigungsregelung" nutzen.                        Mehr…  
Die häufigsten Fragen Ihrer Arbeitnehmer zur Allianz Direktversicherung
 

Für die häufigsten Fragen und Antworten zur Direktversicherung klicken Sie hier.                                                               

Sicherheit und Leistungsfähigkeit: Allianz – Deutschlands Nummer 1 in Sachen betrieblicher Altersversorgung.
 

Bestnoten unabhängiger Ratingagenturen bestätigen regelmäßig die herausragenden Leistungen der Allianz-Produkte und die Beratungsqualität. Nicht umsonst vertraut jedes fünfte deutsche Unternehmen bei der Mitarbeiterversorgung dem langjährigen Marktführer und Komplettanbieter Allianz.

Stärke durch Kapitalkraft: Die Allianz Lebensversicherungs-AG gehört zur Allianz Gruppe, welche zu den fünf größten Vermögensverwaltern der Welt zählt.

Kapitalanlage und Strategie: Der überwiegende Anteil unseres Bestands umfasst festverzinsliche Kapitalanlagen, die damit die Basis bilden. Für eine bessere Verzinsung und eine effektive Risikostreuung kommen noch Aktien und Immobilien hinzu. Und das zu Konditionen, die nur Großanlegern zugänglich sind.

Alle Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung aus einer Hand: Mit einem umfassenden Produktangebot bietet die Allianz individuell justierbare Lösungen für alle fünf Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung, Zeitwertkonten sowie Sonderlösungen zu bestehenden Versorgungsverpflichtungen.

Betriebliche Altersvorsorge Versorgungswerke

Erfolgreicher im Verbund. Die besten Vorsorgekonzepte entstehen nicht im Alleingang. Die Allianz steht hinter zahlreichen Versorgungswerken wie zum Beispiel MetallRente, KlinikRente oder dem Versorgungswerk der Presse.

Mehr erfahren: BranchenLösungen leben

Betriebliche Altersversorgung: Was ist die beste Lösung für Sie?
 

Betriebliche Altersversorgung ist ein vielschichtiges Thema. Was ist die beste Lösung für Sie? Ihre Allianz Vertretung vor Ort hilft Ihnen gerne, die optimale Lösung für Sie und Ihr Unternehmen zu finden.